Arterienverkalkung (Atherosklerose) und Herzinfarkt

Ein Herzinfarkt entsteht in aller Regel durch ein plötzliches Aufbrechen (Ruptur) von Ablagerungen (Plaques) in der Gefäßwand, in der Regel ausgelöst durch eine lokale Entzündung.

Ein Herzinfarkt entsteht in aller Regel durch ein plötzliches Aufbrechen (Ruptur) von Ablagerungen (Plaques) in der Gefäßwand, in der Regel ausgelöst durch eine lokale Entzündung. Viele Patienten empfinden zuvor Warnsignale wie wiederkehrend auftretende Brustschmerzen, insbesondere bei seelischen oder körperlichen Belastungen und bei hohem Blutdruck. Aufgrund dessen ist es empfehlenswert, diese Beschwerden frühzeitig abklären zu lassen.